0 Artikel

Du hast keine Artikel im Warenkorb.



Product was successfully added to your shopping cart.
Aug 09 ,2017

Trockene Haare – Pflegetipps

Trockene Haare? So erhältst du deine seidige Mähne zurück!

Wenn die Frisur strohig und glanzlos wirkt, ist die Unzufriedenheit mit dem Look nur ein Aspekt. Denn trockene Haare sind ein Warnzeichen und häufig die Vorstufe zu Spliss oder ähnlichen Schäden. Es gibt aber keinen Anlass zur Panik, da sich der Mangel mit etwas Umsicht und Pflege schnell beheben lässt.

Stress fürs Haar beim modernen Lifestyle

Es ist herrlich, sich im salzigen Meerwasser zu erfrischen und anschließend die Sonne am Strand zu genießen. Ähnlich angenehm ist die Kombination aus einem winterlichen Spaziergang und der anschließenden Gemütlichkeit in beheizten Räumen. Angesichts der Freude über die schönen Erlebnisse gerät schnell in Vergessenheit, dass die Haare gleichzeitig mit verschiedensten Umwelteinflüssen konfrontiert und strapaziert werden. Hinzu gesellen sich Beanspruchungen, die sich beispielsweise beim Stylen oder bei unvorteilhaften Gewohnheiten ergeben.

Die erste Konsequenz ist meist eine aufgeraute Schuppenschicht, wodurch Feuchtigkeit entweicht und das Licht nicht mehr richtig reflektiert wird. Ästhetisch spiegelt sich das Ganze in einer stumpfen und trockenen Textur wider, während das Frisieren schwerfällt. Da die äußere Schicht das Haar nicht mehr komplett umschließt, können zugleich negative Einflüsse ungehindert auf die innere Haarstruktur einwirken. So entstehen Lücken, Bruchstellen oder andere Schäden und die Haare sind im schlimmsten Fall kaum zu retten. 

Stress reduzieren und Feuchtigkeitsdefizite professionell angehen

Soweit muss es aber gar nicht erst kommen. Viele Strapazen kannst du vermeiden. Tropfnasse Haare lassen sich beispielsweise mit einem Hut leicht vor der Sonneneinstrahlung schützen. Die Heizungsluft im Winter relativiert ein Luftbefeuchter. Auch das rustikale Frottieren der feuchten Mähne muss nicht sein und kann problemlos von der Liste der Gewohnheiten gestrichen werden. Trotzdem ist es kaum möglich, im Alltag unvorteilhaften Einflüsse komplett zu umgehen. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, wenn dir der aktive Lifestyle vor allem im Sommer und Winter trockene Haare beschert. Eventuell wird dieses Manko durch eine erblich bedingte Unterfunktion der Talgdrüsen zusätzlich forciert. 

Wichtig ist, dass du möglichst zeitnah etwas gegen den Feuchtigkeitsmangel unternimmst, ohne dabei zu übertreiben. Denn die Unzufriedenheit mit der trockenen Textur verleitet Laien oft dazu, mehrere Pflegeprodukte gleichzeitig anzuwenden. Dieser Kosmetik-Cocktail kann die Haare nicht nur beschweren, sondern durch konkurrierende Wirkstoffe auch angreifen. Cleverer ist es, spätestens in diesem Moment auf ein Shampoo umzusteigen, das mild formuliert ist, den Feuchtigkeitshaushalt reguliert. Außerdem solltest du den Takt der Haarwäschen verringern und heiße Styling-Geräte wie Föhn und Glätteisen vorerst links liegen lassen. Eventuell kann dir der Newsha Stylist deines Vertrauens einige Tipps für tolle Looks geben, die sich ohne diese Hilfsmittel umsetzen lassen. 

Ein Top-Produkt für die regelmäßige Vitalisierung oder die punktuelle Haarmaske

Statt der voreiligen Pflege-Offensive setzt du auf eine hocheffiziente Kosmetik, um die Haare nachhaltig zu kräftigen. Das All About Smooth Treatment von NEWSHA mit Kiwi-Extrakten wird wöchentlich angewendet und stärkt die Struktur durch den hohen Gehalt von Vitaminen und Mineralien. Bei der regelmäßigen Anwendung findet das Haar wieder zur gesunden Balance zurück und du freust dich über einen Look mit Glanz, Fülle und Elastizität. Die Spezialpflege von NEWSHA eignet sich nicht nur als regenerierende Kur, wenn deine Haare zur Trockenheit neigen. Auch bei anderen Haartypen ist eine Maske mit dem Produkt empfehlenswert, um zum Beispiel die ungewohnten Umwelteinflüsse bei einem sonnenverwöhnten Badeurlaub sofort auszugleichen.

Read 2357 Times